One Pot Pfannenlasagne

Hallo ihr Lieben. Und es geht weiter mit meinen Lieblingen der Nudelgerichte der Pfannenlasagne. Sie ist mal eine schnelle Lasagne, die unkompliziert und sehr zugleich lecker ist. Die ganze Familie hat sie geliebt und ich muss sie bald wieder zubereiten.

Natürlich ist eine originale Lasagne mit selbst gemachter Sauce Béchamel nicht zu übertreffen und definitiv ist auch den Aufwand wert. Aber wenn es schnell gehen muss und trotzdem ähnlich schmecken so, dann ist die Variante in einer großen Pfanne perfekt.

Ihr könnt hier Hackfleisch eurer Wahl benutzen oder auch veganes Hack. Und auch beim Käse könnt ihr gern nach eurem Geschmack entscheiden oder einfach das ausprobieren was gerade da ist. Ich habe viel benutzt da wir es so lieben. Ihr könnt natürlich auch weniger benutzen. Man muss es ja nicht übertreiben, aber man kann. Wenn ihr zu eurer Pfanne keinen passenden Deckel habt, könnt ihr entweder mit Alufolie improvisieren oder ihr stellt die Pfanne in den Backofen. Bitte beachtet aber hier, dass sie dafür feuerfest sein sollte, also komplett aus Metall.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken.

Ein weiteres One Pot Gericht findet ihr hier, dieses mal mit Steakstreifen und Spinat.

Pfannenlasagne Rezept:

Pfannenlasagne

Rezept von loveliveeatlandlebenGang: HauptgangKüche: PastaSchwierigkeit: Leicht
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

35

Minuten
Kochzeit

25

Minuten

Zutaten:

  • 400g Hackfleisch (Rind oder auch gemischt)

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 Schalotte, 1 Knoblauchzehe fein gewürfelt

  • 2 Karotten fein gewürfelt

  • 2 EL Tomatenmark

  • 300ml Brühe (Rind oder Gemüse)

  • 1 Dose passierte oder gehackte Tomaten

  • 9 Lasagneplatten

  • 100g Crème fraîche

  • 100g geriebener Käse (Mozzarella, Emmentaler…) je nach Geschmack

  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauchpulver, Muskat gerieben

  • als Topping: Basilikum, Lauch oder Zimmerknoblauch

Zubereitung:

  • Das Hackfleisch in einer großen Pfanne mit hohem Rand in dem Olivenöl kräftig anbraten .
  • Die gewürfelten Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und das Tomatenmark dazu geben und kurz mit dünsten.
  • Mit der Brühe und den Tomaten ablöschen und aufkochen lassen. Mit den Gewürzen abschmecken.
  • Nun die Lasagneplatten mindesten halb durchbrechen und hinein geben. Mit einem Deckel etwa 15 Minuten garen.
  • Anschließend kurz testen ob die Pasta gar ist. Die Creme fraîche und den Käse darauf verteilen und kurz anschmelzen lassen. Hier könnt ihr den Deckel wieder aufsetzen, dann geht es schneller.
  • Mit Kräutern garnieren und servieren.
Werbeanzeigen

Was dir auch noch gefallen könnte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.