One Pot Pasta mit Thunfisch und Brokkoli

Ich habe zur Zeit eine Pastaphase und möchte euch daran teil haben lassen. Als erstes möchte ich mit einem One Pot Gericht starten. Makkaroni oder eine Nudelsorte eurer Wahl mit einer Thunfischsauce und Brokkoli.

Das Rezept ist im Zuge einer Aufräumaktion des Vorratsschrankes entstanden. Dort kamen Thunfischdosen, passierte Tomaten und Nudeln zum Vorschein und das kann ja nur zusammen passen. Ab und an sollte man mal Dosen und Konserven weg kochen. Ich habe als erstes die Pasta und den Brokkoli in einer großen Pfanne vorgekocht, um dann dann alles am Ende in der Pfanne fertig zu kochen. Ihr spart so nicht nur Abwasch, sondern könnt auch alle Aromen auffangen.

Ihr benötigt für das Rezept folgende Utensilien: große Pfanne mit hohem Rand oder Topf, Brett, Messer, Sieb

One Pot Pasta mit Thunfisch und Brokkoli

Rezept von loveliveeatlandlebenGang: HauptgangKüche: PastaSchwierigkeit: Leicht
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

35

Minuten

Zutaten:

  • 400g Pasta eurer Wahl

  • 1 Brokkoli

  • 2 Dosen Thunfisch in Lake – abgetropft (ca. 200g Abtropfgewicht)

  • 1 Packung passierte Tomaten ca. 500ml

  • 100 ml Sahne

  • 200ml Gemüsebrühe

  • 1 Knoblauchzehe gehackt

  • 1 Zwiebel fein gewürfelt

  • 2 El Olivenöl

  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver

  • Sonnenblumenkerne

Zubereitung:

  • Die Pasta in einer großen Pfanne mit hohem Rand, nach Packungsanweisung, garen. Wenn sie al dente ist, vom Nudelwasser eine Tasse voll aufheben, die Nudeln abgießen und bei Seite stellen.
  • Den Brokkoli putzen und in kleine Röschen teilen. In der Pfanne mit 2 El Olivenöl kurz anschwenken und mit der Gemüsebrühe (Salzwasser geht natürlich auch) ablöschen und bissfest kochen lassen. Das dauert etwa 5 – 8 Minuten. Wenn das Wasser zu schnell alle ist, etwas nachgeben. Wenn es zu viel Wasser ist abgießen.
  • Den Knoblauch und Zwiebel zugeben und kurz mit dünsten lassen. Die passierten Tomaten, den abgetropften Thunfisch und die Sahne dazu geben. Alles kurz aufköcheln lassen.
  • Mit den Gewürzen abschmecken, wer es scharf mag kann natürlich noch Chili hinzu geben.
  • Die Pasta unterheben, mit den Sonnenblumenkernen garnieren und servieren.

Ich wünsche euch beim kochen viel Spaß und lasst es euch schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.