Spargel mit Schwarzwälder Sauce

Spargel mit Schwarzwälder Sauce

0 from 0 votes

Hallo ihr Lieben, die Spargelsaison geht los und ich könnte aktuell Spargel in jeder nur denkbaren Variante essen. Daher gibt es heute ein Rezept für weißen Spargel mit Schwarzwälder Sauce für Euch. Ich habe es ausprobiert und war absolut begeistert, genauso wie der Schatz der die Sauce förmlich weg geatmet hat. Das nächste mal muss ich definitiv die doppelte Menge machen.

Perfekt dazu haben Kartoffeln und ein Wiener Schnitzel gepasst, ganz klassisch, unkompliziert und lecker. Aber es funktioniert natürlich auch mit einem Braten oder Steak. Man kann auch eine Forelle Müllerin zu dem Spargel mit Schwarzwälder Sauce machen, das passt auch, wobei es natürlich Geschmackssache ist Schinken mit Fisch zu kombinieren. Wir mögen das, aber es ist halt nicht jedermanns Sache.

Auch bei den Beilagen könnt ihr natürlich variieren, es passen zum Beispiel auch Kronketten oder ein Kartoffelstampf.

Beim Spargel schälen nehme ich mir immer sehr viel Zeit, denn es gibt nichts schlimmeres als holzigen Spargel. Ich schäle weißen Spargel daher sehr gründlich und gleichmäßig und schneide ein großzügiges Stück vom Ende weg. Das sind meist 2 -3 cm. Ich halte den Spargel am Kopf fest und lege den Rest in die Hand oder auf den Unterarm, so liegt er sicher und bricht nicht so schnell. Der Schäler sollte scharf sein und man muss nur wenig Druck ausüben. Lieber 2 dünne Schichten entfernen, um sicher zu gehen, als zu viel in einer sehr dicken Schicht. Man schält von oben nach unten, ohne den Kopf, denn der ist schön zart.

Aus der Schale und den Enden kann man noch einen Fond oder eine Suppe kochen. hierzu möchte ich euch auch noch ein Rezept runter schreiben. Ich hoffe ich schaffe es dieses Jahr mal.

Nun wünsche ich Euch aber erst mal viel Spaß beim kochen und genießen. Ein weiteres leckeres Rezept für Pasta mit grünem Spargel findet Ihr hier.

Spargel mit Schwarzwälder Sauce

Recipe by loveliveeatlandleben Course: HauptgangCuisine: Deutsche KücheDifficulty: mittel
Servings

4

servings
Vorbereitung

30

minutes
Zubereitungszeit

1

hour 

30

minutes

Zutaten:

  • Für den Spargel:
  • 2 kg 2 weißer Spargel

  • 2 TL 2 Salz

  • 1 TL 1 Zucker

  • 1 1 Saft von 1 Zitrone Bioqualität

  • 1 EL 1 Butter

  • Für die Sauce:
  • 80 g 80 Schwarzwälder Schinken

  • 100 g 100 Bergkäse

  • 2 2 Eier

  • 400 ml 400 Sahne

  • 2 EL 2 Butter

  • 1/2 Bund 1/2 Petersilie gewaschen und grob gehackt

  • Salz, Pfeffer, Muskat

  • Zum Servieren je nach Belieben:
  • Schnitzel

  • Kartoffeln

Zubereitung:

  • Spargel kochen:
  • Den Spargel gründlich schälen und die holzigen Enden abschneiden.
  • Großen Topf oder einen Spargeltopf mit ausreichend Wasser füllen, Salz, Zitronensaft, Zucker und Butter dazu geben.
  • Das Wasser zum kochen bringen und den Spargel in das kochende Wasser legen. Er sollte mit Wasser bedeckt sein.
  • Noch einmal kurz aufkochen und dann die Hitze reduzieren. so dass der Spargel nur noch zieht. Nun den Spargel, je nach Dicke, etwa 12 -15 Minuten ziehen lassen.
  • Während der Spargel gart die Sauce zubereiten.
  • Zubereitung Sauce:
  • Schinken in Streifen schneiden.
  • Den Käse reiben. Die Petersilie waschen, abtrocknen und grob durch hacken.
  • Die Eier trennen, wir benötigen nur das Eigelb, das Eiweiß kann zum backen verwendet werden oder für ein Eiweißomelette.
    Die Eigelbe verquirlen.
  • Die Butter in einer Pfanne erhitzen und den Schinken darin anbraten.
  • Mit der Sahne ablöschen und kurz aufkochen. Den Käse einrühren. Unter ständigem rühren und bei geringer Hitze den Käse schmelzen lassen.
  • Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  • Den Herd ausstellen und die Saue kurz etwas abkühlen lassen (etwa 2 Minuten).
    Das Eigelb zügig einrühren, hier darf die Sauce nicht mehr kochen, da sonst das Ei gerinnt.
  • Die Petersilie in die Sauce einrühren.
  • Alles mit abgetropftem Spargel, Beilagen und Fleisch oder ähnlichem servieren.

Did you make this recipe?

Tag @loveliveeatlandleben on Instagram and hashtag it with #loveliveeatlandleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.