Bärlauchspätzle

Bärlauchspätzle

Hallo ihr Lieben, ich bin immer noch etwas im Bärlauchfieber und ich liebe es. Denn es gibt so viele leckere Kombinationen für Bärlauch, wie zum Beispiel das heutige Rezept für Bärlauchspätzle. Das ist auch wahrscheinlich mein letztes Bärlauchgericht für dieses Jahr, denn ich möchte ab jetzt die Pflanzen in Ruhe lassen und ihnen die Möglichkeit geben sich zu vermehren. Damit wir zukünftig noch mehr Bärlauch im Garten haben.

Dieses Rezept ist eine wirklich schnelle und einfache Version von Käsespätzle, da ich auf fertige frische Spätzle zurück gegriffen habe. Sicher schmeckt das Essen mit selbst gemachte Spätzle noch besser, aber das war dieses mal leider nicht möglich. Es wird aber definitiv nachgeholt, sobald die Küche in unserem Haus fertig ist und ich wieder genug Platz habe zum kochen und experimentieren.

Außerdem habe ich wieder ein paar Reste von meinem selbst gemachten Bärlauchpesto verwendet um noch mehr Schwung hinein zu bringen. Zu den Bärlauchspätzle gab es bei uns dann noch gebratene Garnelen. Das passt perfekt, ist würzig und bringt noch ein paar Proteine. Natürlich würden auch Steakstreifen oder Hähnchen gut passen. Hier gibt es wie immer sehr viele Möglichkeiten.

Nun wünsche ich Euch viel Spaß beim kochen und genießen und wenn ihr ein schönes Rezept für Bärlauchpasta sucht, dann schaut einmal hier vorbei.

Rezept Bärlauchspätzle:

Bärlauchspätzle

Recipe by loveliveeatlandleben Course: HauptgangCuisine: Deutsche KücheDifficulty: Einfach
Servings

4

servings
Prep time

30

minutes
Cooking time

40

minutes

Zutaten:

  • 800 g 800 frische Spätzle

  • 1 Bund 1 Bärlauch – etwa 100 g – gewaschen und grob gehackt

  • 2 2 Schalotten geschält und fein geschnitten

  • 100 g 100 Creme fraiche oder Sahne

  • 200 g 200 Bergkäse gerieben

  • 2 EL 2 Butter

  • 1 EL 1 Olivenöl

  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:

  • Die Spätzle nach Anweisung kochen und abgießen.
  • Eine große Pfanne erhitzen und darin Butter und Olivenöl erhitzen. Die Schalotten darin glasig andünsten.
  • Die Spätzle dazu geben und und kurz anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  • Die Creme fraiche oder Sahne unter rühren, den geschnittenen Bärlauch zugeben und den Bergkäse.
  • Alles ganz leicht köcheln lassen bis der Käse geschmolzen ist und noch einmal abschmecken.
  • Servieren und genießen.

Bärlauchpasta

Cremige Bärlauchpasta

Hallo ihr Lieben, heute habe ich ein weiteres Bärlauchrezept für Euch. Eine wunderbar cremige Bärlauchpasta, die nicht nur einfach und schnell zubereitet ist, sondern sich auch perfekt eignet um mal ein paar Reste aus dem Kühlschrank weg zu kochen.

Ich hatte nämlich noch Sahen und selbst gemachtes Bärlauchpesto da und habe die gleich mit genutzt. Ursprünglich wollte ich auch für die Pasta als Topping Pinienkerne oder Pistazien nutzen, von beiden hatte ich aber nichts mehr da, also sind es Sonnenblumenkerne geworden.

Wie ihr merkt ist es wieder ein total vielseitiges Rezept, das ihr ganz individuell abwandeln könnt, je nachdem was euer Kühlschrank oder eure Vorratskammer so hergeben. Auch eine vegane Variante wäre machbar, in dem ihr zu veganen Ersatzprodukten greift und natürlich kann man auch wunderbar Garnelen und Hähnchen- oder Steakstreifen ergänzen. Je nachdem was ihr gerne mögt.

Den Bärlauch pflücke ich immer frisch im Garten und versuche ihn direkt zu verarbeiten. Wenn ich ihn aber doch einmal lagern möchte oder auch für Familie oder Freunde welchen sammele, der dann später erst genutzt wir, wickle ich die Blätter vom Bärlauch in ein feuchtes Küchentuch und packe ihn in einen Beutel. Im Kühlschrank kann er dann auf seine Verarbeitung warten. Man kann die blätter in Wasser stellen, wie Blumen in einer Vase, aber sie werden dann meist doch recht schnell welk.

Ich wünsche Euch nun viel Spaß beim kochen und genießen. Und wenn ihr ein anderes Bärlauchrezept ausprobieren wollt, findet ihr hier ein Bärlauchrisotto.

Rezept Cremige Bärlauchpasta:

Cremige Bärlauchpasta

Recipe by loveliveeatlandleben Course: PastaCuisine: Deutsche KücheDifficulty: Einfach
Portionen

4

servings
Zubereitung

20

minutes

Zutaten:

  • 400 g 400 Pasta nach Belieben

  • 1 Bund 1 frischer Bärlauch – gewaschen und grob geschnitten

  • 1 1 Schalotte – geschält und fein gewürfelt

  • 200 g 200 Sahne – es geht auch Creme fraiche und etwas Brühe

  • 70 g 70 Parmesan gerieben

  • 1 EL 1 Butter

  • 2 EL 2 Sonnenblumenkerne oder Pinienkerne

  • Salz, Pfeffer, Muskat

  • Optional: Knoblauch

  • Optional: Bärlauchpesto oder Öl

Zubereitung:

  • Die Pasta nach Anleitung al dente kochen, etwas vom Nudelwasser auffangen (etwa eine Tasse voll) abgießen und beiseite stellen. In der Zeit könnt ihr mit der Sauce beginnen.
  • Die Butter in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen, Schalottenwürfel (wer mag auch gehackten Knoblauch) darin glasig und ohne Farbe dünsten.
  • Einen teil des geschnittenen Bärlauch´s (etwa die Hälfte) dazu geben und ganz kurz mit anschwitzen. Etwa eine Minute.
  • Dann mit der Sahne ablöschen und den Parmesan einühren, aufkochen lassen und bei geringer Hitze 3 Minuten köcheln lassen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. An dieser Stelle kann man auch zum Beispiel Bärlauchpesto einrühren.
  • Die Pasta und den restlichen Bärlauch unter die Sauce rühren.
    Wenn die Konsistenz zu dick ist, etwas von dem Pastawasser unter rühren.